Sonntag, 27. April 2014

Im Wandel der Zeit "April"

Auch wenn sich in diesem Jahr der April eher wie ein Mai benommen hat, zeigt er zu Monatsende sein wahres Gesicht.
Ich kann es drehen und wenden wie ich will,  das Balmfluhköpfli bleibt in den Wolken verborgen.


  
Dies ist der vierte Beitrag zur Serie von Christa in ihrem Blogg "What I Love"




Die Blumenwiesen sind jedoch bereits herrlich entwickelt,



im Galmis haben die Rapsfelder ihren grossen Auftritt.








Im Gummentäli die vielen Wildblumen ...





... gelb in allen Variationen ......




.... die Wiesenskabiose übt  bereits ihren grossen Auftritt......






... viele Kleinode schmücken den Wegrand...
.... und entschädigen für die fehlende Weitsicht.

Kommentare:

  1. Da stimme ich dir zu, liebe Juralibelle, jetzt gegen Ende zeigt der April wirklich sein wahres Gesicht. Wir haben heute einen Regentag, aber den Regen brauchen wir auch ganz dringend, es ist alles so trocken draußen.

    Auch wenn das Balmfluhköpfli sich in Wolken verborgen hält und uns sein Köpfli partout nicht zeigen möchte, so ist das Bild trotzdem einfach fantastisch.
    Besonders angetan habe es mir die unterschiedlichen Grüntöne der Wiesen und Bäume.

    Wie herrlich es auf den Wiesen inzwischen schon blüht.:-)

    Vielen Dank, liebe Juralibelle, für diesen tollen Beitrag aus deiner schönen Heimat. :-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christa,
      auch bei hat sich zur Zeit das Regenwetter eingenistet und es wird wohl die nächste Zeit uns treu bleiben.
      Einen guten Wochenstart wünscht
      Erika

      Löschen