Samstag, 2. Februar 2013

Februar mit Vogelschar

Noch stehen sie ohne Blätter, Bäume in vieler Zahl,
beständig bei Wind und Wetter, bizarr, verwegen, kahl.

Das sieht die Amsel gelassen, sie singt mit Munterkeit,
auf sie kann man sich verlassen vor Sonnenaufgangszeit.

Lebhafter wird's mit Kohlmeisen im leicht knospend Gezweig,
verlockend die Liebesweisen, zu ahnen Frühlingszeit.

Es folgt die Rabengesellschaft rufend, wachsam und schlau;
ein Rabe bringt Futter schalkhaft seiner geliebten Frau.


© Elisabeth Kreisl

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen